Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1506183798_plugins.css

Bewegende Zeitzeugenberichte - www.drfg-th.de
.

Vergessenheit tötet - Bewegende Zeitzeugenberichte

Zwangsarbeiter

Die Schüler der elften Klassen des Osterlandgymnasiums Gera waren emotional tief bewegt vom Schicksal der ehemaligen minderjährigen KZ-Häftlinge

Das Rote Kreuz der Städte Gera und Pskow verbindet eine jahrelange Tradition, die von gemeinsamen Besuchen und Projekten geprägt ist. Eines dieser Projekte ist die Begegnung junger Menschen mit Zeitzeugen, welches eine einmalige Möglichkeit darstellt, über die Ereignisse des vergangenen Krieges aus erster Hand zu erfahren.

Diese Gelegenheit ergab sich am vergangenen Dienstag für die Gymnasiasten der Geschichtskurse der 11. Klassen des Osterlandgymnasiums. Dank der guten Kontakte nach Pskow konnte Russischlehrerin Elke Kolodzy in Zusammenarbeit mit Adreas Kinder, Abgeordneter des Stadtrates Gera und Mitglied des Präsidiums des DRK-Verbandes, die Zeitzeugen Evgeniia Berezina (89 Jahre), ehemalige Zwangsarbeiterin im KZ Abelzuhausend (Dillenburg) sowie Anatolii Vasilev (87 Jahre), ehemaliger Zwangsarbeiter im Arbeitslager Neubrandenburg von März 1944 bis April 1945, empfangen. Der russischen Delegation gehörten weiterhin an Pjetr Vasilevskii, Vorstand des Pskower RRK-Verbandes und Delegationsleiter, Liudmila Gorokhova, Krankenschwester des Pskower Roten Kreuzes, Elena Dreilikh, Igor Golovnia, beide Mitarbeiter des Pskower Roten Kreuzes, und Olga Druganowa, Mitglied des Präsidiums des Pskower Roten Kreuzes, Mitarbeiterin des Amtes für Städtepartnerschaften bei der Stadt Pskow.

 

Lesen Sie den Beitrag in der OTZ - Gera >>>

 

Weitere Erinnerungsberichte:



.