Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1505859995_plugins.css

Vorsitzende der Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne - www.drfg-th.de
.

Gabi Zimmer am 8. Januar 2016 in Suhl

Gabi Zimmer

Fraktionsvorsitzende im EU - Parlament  weilte in Russland

Am 08.01.2015 fand in der Seniorenresidenz der Volksolidarität in Suhl ein Diskussionsnachmittag der Ortsgruppe der Deutsch Russischen Freundschaftsgesellschaft und der Koordinierungsgruppe der Vereine und Verbände zum Thema "Die Europäische Union und Russland, Perspektiven einer besseren Zusammenarbiet zwischen der europäischen Union und Russland" statt.

Johann Gottfried Herder fasste im Jahre 1802 den gelehrten Russlanddiskurs mit den Worten zusammen, als er fragte "Wohin gehört Russland, zu Asien oder zu Europa? und antwortete: zu beyden. Dem größten Erdstrich nach zwar zu Asien, sein Herz aber liegt in Europa". Über die aktuellen Fragen des Verhältnisses  zwischen der Europäischen Union und Russland diskutierten wir mit der Europaabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden der Linken im Europaparlament, Gabi Zimmer, nach ihrem jüngsten Besuch im Oktober in Russland.

Sie hatte im Oktober 2015 mit einer kleinen Delegation Russland besucht und viele interessante Gespräche mit unterschiedlichen Interessengruppen, Parteien und Persönlichkeiten geführt. Detaillierte und aufklärende Ausführungen, die Vermittlung von sehr viel Faktenwissen und eine ausgesprochen lebhafte Diskussion machten die sehr gut besuchte Veranstaltung zu einen politischen Höhepunkt zu Beginn der Aktivitäten der Ortsgruppe im neuen Jahr 2016.

 

 

Zur Person

 

Geboren am 7.Mai 1955 in Berlin, konfessionslos, verheiratet, zwei Kinder

Nach dem Abitur Studium an der Sektion Theoretische und Angewandte Sprachwissenschaften der Karl-Marx-Universität in Leipzig. 1977 Abschluss als Diplom-Sprachmittler; Nach dem Studium Sachbearbeiterin, später Redakteurin im Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl. Von 1986 bis 1989 Mitarbeiterin in der Betriebsparteiorganisation der SED.

Oktober 1990 bis Juli 2004 Mitglied des Thüringer Landtag.Inhaltliche Schwerpunkte in der bisherigen parlamentarischen Arbeit waren Geschlechterdemokratie, Sozial- und Beschäftigungspolitik.

1990 bis 1998 Vorsitzende der PDS Thüringen

1996 bis 2000 stellvertretende Parteivorsitzende der PDS

1999 bis 2000 Fraktionsvorsitzende der PDS im Thüringer Landtag des Landkreises Hildburghausen

2000 bis 2003 Parteivorsitzende der PDS seit Juli 2004 Mitglied des Kreistages

 

Mitglied in folgenden Organisationen:

Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di; Arbeitsloseninitiative e.V.(ALI); Mehr Demokratie e.V.; Pro Asyl e.V.:

Funktionen im Europäischen Parlament

Fraktion: Vorsitzende der Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne

Ausschüsse: Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten

 

Delegationen: Mitglied in der Delegation im Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Moldau, stellv. Mitglied in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU und Delegation in der Parlamentarischen Versammlung EURO-NEST

 

Arbeitsschwerpunkte:

 

Beschäftigungspolitik

Gleichstellungspolitik

Entwicklungspolitik

Funktionen in der LINKEN

Ansprechpartnerin für Thüringen und Hessen



.