Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1511554939_plugins.css

Russischunterricht im Web 2.0 - www.drfg-th.de

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.
.

Russischunterricht im Web 2.0

Web 2.0

Lehrerin aus Gera beschreitet neue Wege in Sachen Russischunterricht

 

Kürzlich traf sich in München alles, was in Deutschland in Sachen Unterricht mit digitalen Medien Rang und Namen hat, zum „digilern“ - Kongress. Vor Ort fand ein reger Austausch von Wissen, Konzepten und Ideen statt, dies in Workshops, mittels Keynotes, Standpräsentationen und Podiumsdiskussionen.

Die Hauptrednerin auf diesem Kongress, Prof. Dr. Gabi Reinmann, fasste die Bedeutung der virtuellen Wissensvermittlung mit folgenden Worten zusammen:

"Digitale Technologien sind schnelllebig, aber sie werden mit Sicherheit nicht eben mal verschwinden. Das Netz werden wir nicht mehr loswerden. Aber es wird sich permanent verändern. Unsere Fähigkeit zu lernen und Wissen immerzu auf- und umzubauen, ist genau dafür gemacht: dafür, mit den Veränderungen zu gehen, diese aber auch mitzugestalten – dabei mitzumachen.."

th-blustkol

+klick auf das Foto!

Nadja Blust und Elke Kolodzy, zwei Lehrerinnen werden schon heute diesem hohen Anspruch gerecht. Nadja Blust, gebürtige Russin und in Frankreich tätige, Deutschlehrerin, die freiberuflich als DaF Online-Lehrerin im Netz arbeitet, ist so zu sagen die "spiritus rectorin" dieses internationalen Russischprojektes. Ihr virtueller Klassenraum "Adobe Connect Pro" wird den Schülern kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch besorgt sie uneigennützig die Vorbereitung und die Moderation. "Ohne Hilfe von Frau Blust wäre das alles gar nicht möglich", sagt voller Hochachtung die Russischlehrerin Elke  Kolodzy vom Geraer Zabel-Gymnasium, die mit ihren Schützlingen einen regelmässigen virtuellen Sprachaustausch zwischen den Schülern der russischen Kadettenschule Orenburg im Ural und ihrer deutschen Gymnasiumsklasse realisiert. Am Kongress anwesende SchülerInnen ihrer Schule zeigten 1:1 einen solchen Austausch und berichteten begeistert davon, dass so der Russisch- Unterricht für sie sehr viel spannender und authentischer geworden sei. Die gemeinsamen Videokonferenzen werden von den Lehrkräften sehr detailliert geplant und finden jeweils zu einem vorgegeben Thema statt, zu dem sich die Klassen auch ausführlich vorbereiten. So entstehen im Unterricht Filme, Audiodateien, Plakate usw. die während einer Videokonferenz einander vorgestellt werden. Moderiert werden diese deutsch – russischen Konferenzen von Frankreich aus – kein Problem dank „Adobe Connect Pro“.

Neueste Ergebnisse sehen Sie hier >>>

Wir wünschen den Schülern des Zabel-Gymnasiums in Gera und ihren rührigen Mentorinnen Frau Blust und Frau Kolodzy auch für die Zukunft viel Spass beim Erlernen und der Vermittlung der russischen Sprache.

"Вы просто молодцы"- Ihr seid einfach Spitze.

Wir haben für Sie einige interessante Beispiele eingestellt:

 

http://www.youtube.com/watch?v=-x-et3xFibY&feature=player_embedded#!

 

http://wikis.zum.de/digilern/Internationaler_Online-Unterricht

 

Quelle Foto: http://blog.dominik-rosenberger.de/

Dieser Artikel wurde bereits 8477 mal angesehen.



.