Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1506352535_plugins.css

80. Geburtstag Juri Gagarins - www.drfg-th.de
.

Zum 80. Geburtstag von Juri Gagarin

 

 

 

Der erste Kosmonaut der Welt, Juri Gagarin, weilte am 18.10.1063 in Suhl. Seinen 80. Geburtstag haben wir gemeinsam mit dem Südthüringer Briefmarkensammlerverein Suhl 1927 e.V. und dem Verein Suhler Sternenfreunde e.V. am Freitag, dem 14.03.2014 in der Schul- und Volkssternwarte Suhl am Hoheloh in einer Veranstaltung gewürdigt. Mit zahlreichen Wortmeldungen, Erinnerungen und persönlichen Dokumenten an den ersten Menschen im Weltall und seinen Besuch in Suhl haben sich viele interessierte Bürger an der Vorbereitung einer Ausstellung beteiligt. Zahlreiche Bilder, persönliche Dokumente, Material aus dem Archiv, Bücher und Erinnerungstücke konnten in einer Ausstellung präsentiert werden. Bestandteil dieser Ausstellung ist eine umfangreiche Briefmarkenausstellung. Über 100 Gäste füllten den Hörsaal und erlebten einen interessanten Vortag vom Leiter der Sternwarte Herrn Kretzer und erfuhren die Übersetzung einer Grußadresse vom Weltraummuseum in der Partnerstadt Kaluga. Die freundschaftliche Verbindung mit Kaluga besteht in diesem Jahr 45 Jahre. Für viele Suhler verbinden sich mit dieser Partnerschaft viele Erinnerungen und viele haben Juri Gagarin bei seinem Besuch in unserer Stadt persönlich erlebt. Er bleibt ihnen bis heute in Erinnerung. Die Teilnehmer nahmen die Gelegenheit war, Juri Gagarin an Hand von Bildern zu erleben und einen Blick in den Sternehimmel zu werfen. Wir sind froh, dass wir Seinen Namen noch als Juri-Gagarin-Straße und der Gagarinsaal finden. Einwohner der Gagarinstraße waren der Einladung zur Veranstaltung gerne gefolgt. Leider sind der „Juri Gagarin Kindergarten Röderfeld“ und die „3. Allgemeinbildende Polytechnische Oberschule Juri Gagarin Suhl“ Geschichte. Dass sie nicht aus dem Gedächtnis vieler ehemaliger Besucher dieser Einrichtungen und Suhler Bürgern verschwunden sind, zeigt die Auswahl der Erinnerungsstücke unserer Ausstellung. Natürlich bot sich auch die Gelegenheit bei Tee aus dem Samowar über die eigenen Erlebnisse und natürlich diesem hervorragenden Menschen Juri Gagarin zu plaudern.

 

 

Die Zeitung"Freies Wort" veröffentlichte am 17.03.2014 folgenden Beitrag >>>

Quelle: Olaf Amm / FW/17.03.2014

Hier geht es zum Zeitungartikel (www.dtoday.de) über die Juri-Gagarin-Ehrung >>>

 

Weitere Informationen zum Thema Raumfahrt (mobiles Planetarium in Masserberg) hier >>>

Quelle: http://www.landfunk9.de/



.