Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1524816395_plugins.css

Musikensemble „Morgenröte“ aus Jalta/Krim in Erfurt - www.drfg-th.de

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

DRFG LOGO NEU

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2018-04-26

Vorschau Monat Mai 2018

Erfurt

02. - 15. Mai 2018 Europawoche in Thüringen. Ortsgruppe Erfurt in der Europaschule Erfurt Grundschule "Jakob und Wilhelm Grimm"

Dienstag, 8. Mai 2018, um 10.00 Uhr Kranzniederlegung auf dem Erfurter Hauptfriedhof und weitere Gedenkveranstaltungen in verschiedenen Städten und Gemeinden Thüringens

Dienstag, 8.Mai 2018, um 17.00 Uhr, Kundgebung auf dem Erfurter Anger "Tag der Befreiung - Nie wieder Krieg!" Es laden ein die Ortsgruppe Erfurt der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. und der Stadtverband der Partei "Die Linke" sowie weitere Parter.

Gera/Altenburg

Am 8.5.2018, 13 Uhr Gedenken Ostfriedhof (Eingang Ehrenhain; Str. des Bergmanns) und gegen 11.00 in Altenburg(städtischer Friedhof)

Suhl

Am 08.05.2018 um 15:00 Uhr Gedenken in der Würzburger Straße, in Suhl und

um 17:00 Uhr, ehemaliger Friedhof, Parkanlage, in Zella Mehlis.

Um 19:00 Uhr in der Schauburg 2 Go in Zella Mehlis Filmveranstaltung zum Film „Die Kraniche ziehen“.

Mitglieder und interessierte Bürger sind bereits am 03.05.2018 um 15:00 Uhr zum Arbeitseinsatz am Ehrenmal in der Würzburger Straße eingeladen.

Weimar

.

Herausragendes Konzerterlebnis

Musikensemble „Morgenröte“ aus Jalta in Erfurt

Musikensemble „Morgenröte“ aus Jalta in Erfurt

Am Montag, 14. Juli 2014 um 19:00 Uhr in der Lutherkirche, Magdeburger Allee werden die Freunde russisch-ukrainischer Musik sich an den fröhlichen und nachdenklich stimmenden Liedern und Musikstücken des jungen Ensembles erfreuen können.

Musikensemble „Morgenröte“ aus Jalta in Erfurt

zum Vergrößern auf das Foto klicken!

Das Musikensemble „Morgenröte“ von der historischen deutschen evangelisch-lutherischen Kirche in Jalta besteht seit 1995. Die diesjährige Konzertreise ist der 210- jährigen Besiedelung der Deutschen auf der Krim gewidmet, auch wenn gegenwärtig nur noch wenig Deutsche dort leben. Durch Musik und Tanz wird ein würdiger Gedankenaustausch mit der früheren deutschen Heimat gepflegt. Alle Musiker und Musikerinnen versuchen, eine musikalische Brücke von Mensch zu Mensch, von Volk zu Volk zu sein, ein wichtiger und erfolgreicher Weg zum Frieden zwischen den Menschen.

Durch die Konzerte sind schon Freundschaften mit Musikgruppen in Deutschland entstanden und führten zu einem regen Austausch. Herzliche Einladung zu diesem Konzert. Der Eintritt ist frei, eine wohlwollende Spende zur Unterstützung der Konzertreise und der Arbeit in Jalta wird gerne angenommen.

Stephan Gross

Dieser Artikel wurde bereits 10452 mal angesehen.



.