Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1524503652_plugins.css

Zu den Handelsbeziehungen Nicaragua -Russland - www.drfg-th.de

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

DRFG LOGO NEU

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2018-04-12

Vorschau Monat Mai 2018

02. - 15. Mai 2018 Europawoche in Thüringen. Ortsgruppe Erfurt in der Europaschule Erfurt Grundschule "Jakob und Wilhelm Grimm"

Dienstag, 8. Mai 2018, um 10.00 Uhr Kranzniederlegung auf dem Erfurter Hauptfriedhof und weiter Gedenkveranstaltungen in verschiedenen Städten und Gemeinden Thüringens

Dienstag, 8.Mai 2018, um 17.00 Uhr, Kundgebung auf dem Erfurter Anger "Tag der Befreiung - Nie wieder Krieg!" Es laden ein die Ortsgruppe Erfurt der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. und der Stadtverband der Partei "Die Linke" sowie weitere Parter.

.

Zu den Handelsbeziehungen Nicaragua -Russland

Aktuellesbutton

Nicaragua auf der Goldenen Oktobermesse in Moskau

Von Yader Prado Reyes auf El 19 Digital in einer Übersetzung von W.Herrmann

Verschiedene Betriebe der produktiven Sektoren Nicaraguas werden an der Goldenen Oktobermesse in Moskau teilnehmen. Das teilte Laureano Ortega Murillo, Berater der Agentur für Investitionen ProNicaragua, mit. Das Land wird unter anderem Fleisch, Kaffee, Milch und Speiseöl anbieten. Die Delegation wird vom Minister für Entwicklung, Industrie und Handel angeführt.

Nicaragua

Die nicaraguanische Mission wird Gelegenheit haben, sich mit russischen Unternehmern zu treffen, die für Stärkung der nicaraguanischen Wirtschaft interessiert sein könnten.

 

Zur gleichen Zeit wird eine Delegation russischer Unternehmer Nicaragua besuchen, um sich mit den Handelssektoren und Unternehmerkammern zu treffen. Es handelt sich dabei um Unternehmer, die auf den Gebieten der Technologie, des Tourismus, des Bauwesens, der Geologie, der Telekommunikation und der Landwirtschaft tätig sind.

 

Laureano Ortega betonte, dass der Besuch des russischen Präsidenten Putin ein historisches Ereignis gewesen sei. Nicaragua und Russland haben neue Modelle der Zusammenarbeit entworfen. Mit der Hilfe des Handels und der Koinvestition russischer Betriebe soll die Produktion in Nicaragua verbessert werden. Im Ergebnis dieser Arbeit landete die erste Lieferung von Landmaschinen und Traktoren.

 

Nicaragua wird weiter an russischen Messen teilnehmen. Das Land ist dabei mit anderen Ländern der Region, wie Kuba, Bündnisse herzustellen, um sie in attraktive Partner für die Russen zu entwickeln.

 

Ein anderes Projekt besteht darin, dass in Zusammenarbeit mit dem Institut für Impfstoffe St. Petersburgs ein Werk für Impfstoffe in Nicaragua aufgebaut werden soll.

 

Vizeaußenminister Luis Molina informierte über die Zusammenarbeit Nicaraguas und Russlands auf militärischem Gebiet, bei der humanitären Hilfe und im Kampf gegen den Drogenhandel. „Teil dieser Kooperation ist die Modernisierung der Armee. Sie besteht nicht nur in der Bewaffnung, sondern auch im Aufbau für Betriebe, die Munition vernichten.“

Dieser Artikel wurde bereits 12171 mal angesehen.



.