Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1506113209_plugins.css

Russisch-Unterricht von Neuem - www.drfg-th.de
.

In Gräfenthal keimt das Pflänzchen Russisch-Unterricht von Neuem

Russische Sprache

Regelschule mit "Tag der Offenen Tür" zum Russischunterricht

Am 11.02.2016 schrieb die Schülerin Louisa Stammberger (7.Klasse 12 Jahre) auf das Kontaktformular unserer Gesellschaft:

„Unsere Schule veranstaltet einen Tag der offenen Tür. Hier wollen einige Schüler meiner Klasse und ich in einem Raum „Russland“ vorstellen, da wir Russisch als zweite Fremdsprache erlernen. Für die Raumgestaltung würden wir einiges Anschauungsmaterial benötigen. Leider sind die Kassen unserer Schule, wie überall, sehr eng bemessen.

Durch Dmitry Jerokhin (Chefredakteur des Informationsportals "Russland gestern und heute") wurden uns freundlicherweise Ihre Kontaktdaten zur Verfügung gestellt.“

01Rektorin und Fachlehrerin; Russisch Schülerin Louisa Stammberger mit Freundin Viviane 02SchülerInnen aus dem Russischkurs 03Matroschkas immer beliebt 04Der Samowar im Einsatz 05Informationen,Broschüren etc. 06Besucherinnen bei Tee  und echt russischem Konfekt. 07Interaktives Lernen Lupe

Umgehend haben wir darauf geantwortet und uns direkt mit der Schulleitung in Verbindung gesetzt.

Schon am nächsten Tag schrieb Frau Andrea Pabst,die Rektorin der Regelschule und Fachlehrerin für Russisch:

"ich freue mich, dass Sie die Initiative unserer Schülerin Louisa unterstützen möchten. In jedem Schuljahr findet ein "Tag der offenen Tür" an unserer Regelschule statt. Es wird in diesem Schuljahr der 18.03.2016 sein. An diesem Tag öffnet die Schule die Türen für alle Interessierten um sich vorzustellen. Die Schüler und Lehrer unserer Schule geben den Gästen unter anderem einen Einblick in unseren Schulalltag. Wie Sie wissen, ist das Unterrichtsfach Russisch in der Zeit nach 1989 weitestgehend aus dem Schulalltag durch das Fach Französisch ersetzt wurden. Die Schulkonferenz unserer Schule hat vor zwei Jahren den Beschluss gefasst, Russisch als zweite Fremdsprache wieder in die schulinterne Stundentafel aufzunehmen, was uns sehr erfreute und auch auf positive Resonanz bei Eltern und Schülern traf.

Gerne bin ich am 18.03.16 in das kleine,wunderschöne Städtchen Gräfenthal (Lkr. Saalfeld -Rudolstadt) gefahren. Im Auto waren die gewünschten Sachen:

Flagge, Bücher, Broschüren, Lernhilfen, Georgsband, Fähnchen, Luftballons, Matrjoschkas, Samowar, CD`s, russisches Konfekt etc. Vieles bleibt nun in Gräfenthal an einem guten Ort.

Die Schülerinnen hatten ihren Klassenraum schon sehr gut hergerichtet, schnell kamen wir ins Gespräch und viele Besucher frischten "alte" Erinnerungen an ihren Russischunterricht auf. Frau Pabst unterrichtet mit zwei weiteren Kolleginnen in Gräfenthal die russische Sprache bis zur 10. Klasse. Interessant,von 1975 -1989 trug die POS Gräfenthal den Namen Alexander J.Karpow. Zum 100 jährigen Schuljubiläum 2008 erhielt die Regelschule den Namen: "Christoph Ullrich von Pappenheim".

Es war ein sehr herzlicher und von angenehmer Gastfreundschaft geprägter Nachmittag. Beim Rundgang durch das Schulgebäude, war ich vom hohen Standard und dem bemerkenswerten Engagement der SchülerInnen ,LehrerInnen und Eltern richtig begeistert. Wir wollen weiter im Kontakt bleiben, wünschen viel Erfolg und sagen Danke für diese Initiative!

Kontakt: www.rs-graefenthal.de

 

Dr. Martin Kummer



.