Fehler beim öffnen/erstellen der Datei /home/strato/http/power/webc/10/20/52770620/htdocs/templates_c/1524652686_plugins.css

Wysotzki - www.drfg-th.de

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

DRFG LOGO NEU

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2018-04-12

Vorschau Monat Mai 2018

02. - 15. Mai 2018 Europawoche in Thüringen. Ortsgruppe Erfurt in der Europaschule Erfurt Grundschule "Jakob und Wilhelm Grimm"

Dienstag, 8. Mai 2018, um 10.00 Uhr Kranzniederlegung auf dem Erfurter Hauptfriedhof und weiter Gedenkveranstaltungen in verschiedenen Städten und Gemeinden Thüringens

Dienstag, 8.Mai 2018, um 17.00 Uhr, Kundgebung auf dem Erfurter Anger "Tag der Befreiung - Nie wieder Krieg!" Es laden ein die Ortsgruppe Erfurt der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. und der Stadtverband der Partei "Die Linke" sowie weitere Parter.

Sie sind hier: www.drfg-th.de / Veranstaltungen
.

Wladimir Wyssozki

Wysotzki

Er kam wie eine Naturgewalt, elementar und volksnah

Zu einem literarisch-musikalischen Nachmittag am Samowar, als einer von weiteren Veranstaltungen im Rahmen der "Interkulturellen Woche" laden die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt und die Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft bereits zum dritten Male herzlich ein.

 

Wysotzki

 

Am Freitag, dem 23. September, ab 16 Uhr, steht in der Bibliothek am Domplatz der leidenschaftliche Dichter, Sänger und Schauspieler Wladimir Wyssozki im Mittelpunkt einer Reminiszenz.

 

Der bekannte Erfurter Liedermacher Gerd Krambehr bereichert durch emotional und authentisch vorgetragene Lieder diese berührende Veranstaltung.

 

Wyssotzki trat seinerzeit auf wie eine Naturgewalt, elementar, volksnah, zuweilen grob und doch mit einem ungewöhnlich feinen Gespür für die Befindlichkeit der Menschen in seinem Land.

Er schonte sich niemals, erzwang sein individuelles Maximum an Schaffenskraft und Ausstrahlung auch mit Hilfe von Kaffee, Zigaretten und Alkohol bis sein Herz ihm den Dienst versagte.

Im Alter von nur 42 Jahren verstarb er 1980 in Moskau, kurz nachdem er mit Hilfe von Medikamenten seine letzten Kräfte mobilisiert hatte, um im Theater an der Taganka mehrmals als Hamlet auf der Bühne zu stehen.

Dieser Artikel wurde bereits 2782 mal angesehen.



.